+49 521 39322793 info@lichtsynergie.de

Wissensdatenbank

Lichttechnische „Basics“
9

Farbwiedergabe

Wir korrekt wird eine Farbe unter einer Lichtquelle wiedergegeben? Künstliches Licht, egal aus welcher Lichtquelle, kommt an unser Sonnenlicht nicht heran. Und wer kennt das nicht? Man glaubt, ein Kleid, einen Sakko oder ähnliches in bspw. braun gekauft zu haben und bei Sonnenlicht sieht es eher grün aus. Das ist ärgerlich. Um Licht vergleichbar zu machen und in Normen zu bringen gibt es verschiedene Messverfahren. „CRI“ ist das gängigste, eigentlich zu ergänzen um „Re“ oder „Ra“. Damit wird ausgedrückt, wie viele Referenzfarben für die Messung herangezogen wurden. Das umfangreichere, noch nicht final beschlossene Verfahren ist „TM-30-15“. Hierbei werden 99 Referenzfarben gemessen und als Kreis dargestellt. Ideal wäre es, wenn die Farben in diesem Kreis alle genau an den weißen Rand ragen und weder darüber hinausgehen noch davor zurück bleiben. Gehen die Farben über den weißen Rand hinaus oder reichen an diesen Rand nicht heran ist die Farbwiedergabe nicht perfekt wie das Licht der Sonne. Ob es dennoch gut oder sehr gut ist wird durch Kennzahlen ähnlich wie beim CRI ausgedrückt.

Farbverteilung nach TM-30-15

9

Garantie/Gewährleistung

Die Anzahl Jahre an Garantie oder Gewährleistung mag verlockend sein. Aber gibt es dann (voraussichtlich) noch den Lieferanten? Und vor allem: was steht in den Garantie-/Gewährleistungsbedingungen? Können Sie mit Ihren räumlichen Bedingungen überhaupt die geforderten Kriterien erfüllen oder scheitert bereits daran jedes Versprechen einer Garantie oder Gewährleistung?

9

Preis / Leistung

Stärkung des einzelnen Unternehmens durch Gemeinschaft. Ehrlicher Erfahrungsaustausch. Frühzeitiges Erkennen von Trends. Gemeinsam neue gesetzliche Anforderungen erkennen und ins tägliche Geschäftsleben übertragen. Produktprobleme rechtzeitig erkennen. Eigene Schwächen durch die Stärken eines Kollegen ausgleichen.

9

Hell genug?

Bei allen Lampen und Leuchten, die Sie ersetzen möchten, sind die Alterungsprozesse fortgeschritten. Das bedeutet, die Lampen und Leuchten sind nicht mehr so hell wie zu Anfang. Damit es nicht zu dunkel wird muss dieser Aspekt bei jeglicher Umstellung berücksichtigt werden.

9

Investitionskosten und Amortisation

Ob sich die Investition lohnt ist Einzelfallentscheidung. Ob eine Amortisationszeit als ausreichend empfunden wird ist Ansichtssache. Letztere wird maßgeblich von den Betriebsstunden pro Jahr und dem Strompreis mitbestimmt. Amortisationszeiten im gewerblichen Einsatz sind aber häufig unter 3 Jahren möglich, bei manchen Anwendungen auch um 1 Jahr.

9

Ist LED gleich LED?

Nein, ganz sicher nicht. Eine LED ist ein elektronisches Bauteil. Die Qualität wird von ganz vielen Merkmalen bestimmt, die eine Bewertung, gerade durch Nicht-Spezialisten, schwierig machen. Was Sie wissen müssen um die Orientierung zu bekommen sagen Ihnen gerne unsere Fachleute in den Mitgliedsbetrieben der LICHTSYNERGIE.

9

Lichtfarbe

Mit LED können die Farben des Lichts besser geplant und gebaut werden als mit anderen Lichtquellen. Ob das Licht eher technisch-kalt, wohnlich-warm, sachlich-neutral sein soll hängt von der Anwendung und individuellen Wünschen ab. Dennoch sollten die Anforderungen der Arbeitsstättenrichtlinie und die Bedürfnisse der Menschen in diesen Räumen in Einklang gebracht werden. Aufgrund der unterschiedlichen Farbspektren kann man auch nicht einfach die Lichtfarben bspw. der Leuchtstofflampen eins-zu-eins auf die LED-Lampen übertragen. Schnell wird Licht dann blaustichig – und damit unter Umständen unangenehm.

9

Lichtstrom

Es müssen die Lichtstromwerte (in Lumen, kurz: „lm“) immer für das gesamte Produkt angegeben werden. Manchmal werden diese nur für die LED-Chips, manchmal für die fertige Leuchte ohne Optiken angegeben. Beides ist nicht korrekt. Angegeben werden müssen die Lichtstromwerte für das Endprodukt in seiner Anwendung.

9

Lichtstromeffizienz

Je höher die Lichtstromeffizienz ist, umso effizienter ist die Lampe bzw. Leuchte. Wird die LED aber an ihrer oberen Belastungsgrenze angesteuert leidet die Lebensdauer. Es ist daher eine Gratwanderung zwischen Lichtstromeffizienz und Lebensdauer. Pauschal beobachten kann man bspw. auch, dass flächige Leuchten wie Langfeldleuchten oder Strahler höhere Effizienzen beim Lichtstrom erreichen als Strahler oder Spots in runden Bauformen.

9

Nachhaltigkeit

Nachhaltig ist etwas, wenn es auch repariert werden kann. Wenn immer gleich das gesamte Produkt bei einem Defekt entsorgt und ersetzt werden muss ist das eher nicht „nachhaltig“. Gerade LED-Lampen und –Leuchten sollten langlebig sein. Das liegt auch an ihrem Aufbau. Und verkapselte Leuchten zu reparieren ist oft unmöglich. Nachhaltig verstehen wir auch so, dass nicht immer alles erneuert werden muss. Häufiger als gedacht lassen sich Teilbereiche erneuern, ohne dass die Gesamtqualität leidet. Aber auch das gilt als Nachhaltig. Wir empfehlen daher: achten Sie auch um unserer Umwelt willen darauf, dass die von Ihnen ausgewählten Lampen und Leuchten wirklich lange halten, sie repariert werden können und nur gewechselt wird was notwendig ist!.

9

Nachvollziehbar?

Bei Berechnungen des Einsparvolumens wird teils mit abenteuerlichen Werten, Daten, Summen hantiert. Sind die Werte und die Wege zu diesen Aussagen nachvollziehbar? Halten sie einer Überprüfung stand? Oder hat sich jemand die Werte schön gerechnet?

9

Sind Leuchtstofflampen Energiesparende Lampen?

Leuchtstofflampen sind keine sparsamen Leuchtmittel. Das war einmal so, aber die Technik ist viel weiter. Es gibt wenige Anwendungen, wo sie noch ihre Berechtigung haben und behalten, aber sparsam sind sie nicht.

9

Unbedingt billig?

„Preiswert“ ist nicht gleich „billig“. Das Preis-Leistungsverhältnis sollte angemessen sein, aber „billig“ beinhaltet auch die Qualität. Und dann ist „billig gekauft ist doppelt bezahlt“ mehr als zutreffend. Machen Sie nicht den Fehler, am falschen Punkt zu sparen. Fragen Sie unsere Fachleute.

F.A.Q.

Sie sind Händler und interessiert an einer Zusammenarbeit?

u

Wie ist das mit meiner Selbstständigkeit, wenn ich in die LICHTSYNERGIE eintrete?

Durch den Beitritt zur LICHTSYNERGIE bleibt jeder Händler selbstständig und für sein Unternehmen selbst verantwortlich. Nur hat jeder entweder Mitarbeiter als Spezialisten für besondere Bereiche – oder Kollegen, die ihn unterstützen (können). Ehrlicher Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit, besondere Leistungen von Kollegen nutzen zu können sorgen für schnellere, zuverlässige Unterstützung im täglichen Geschäft.

u

Besteht nicht die Gefahr eines verbotenen Kartells?

Nein. Wir sprechen keine Preise ab, weder im Einkauf noch im Verkauf. Und wir verteilen keinen Gebietsschutz oder ähnliche marktbeeinflussende oder –beschränkende Dinge. Jedem ist sein Verhandlungsgeschick unbenommen, selbst besser zu verhandeln oder zu höheren oder niedrigeren Preisen zu verkaufen.

u

Müssen ausschließlich Warenbezüge bei Vertragslieferanten getätigt werden?

Nein, nicht ausschließlich. Aber es macht schon Sinn, die Gemeinschaft durch Einkäufe bei Vertragslieferanten zu stärken und gemeinsam weitere Vorteile zu erarbeiten. Und es ist öfter auch finanziell für den Mitgliedsbetrieb lohnend als es vielleicht auf den ersten Blick scheint…

u

Wie wird entschieden?

Auf Tagungen oder in Videokonferenzen.

u

Kann ich Leuchten lichtKaufe ich nicht teurer ein als wenn ich alleine einkaufe?

Eine einfache Formel besagt: Je größer die Mengen umso günstiger meist der Preis. Um relevanten Größenordnungen zu erreichen sind die einzelnen Händler oft zu klein. Die Mengenbündelung sorgt für bessere Basispreise. Und teilweise wird erst durch die Mitgliedschaft der Direktbezug bei einem Lieferanten möglich…

u

Was bringt mir die Mitgliedschaft für Vorteile?

  • Einkaufsverträge mit Lieferanten, in denen wichtige Fragen grundsätzlich für die Gruppe verhandelt und vereinbart sind.
  • Informationen, manchmal auch ein Informationsvorsprung über neue Produkte oder Entwicklungen.
  • Häufig Jahrensrückvergütungen
  • Zentrale Datenbank für Produktinformationen
  • Ehrlicher Erfahrungsaustausch unter Kollegen
  • Chance, gemeinsam größere Vorgänge zu bearbeiten als es alleine möglich wäre
u

Wer entscheidet?

Die Gruppe entscheidet gemeinsam über neue Lieferanten, die Beendigung bestehender Einkaufsquellen, über neue Dienstleistungsangebote oder die Beendigung bestehender etc.

F.A.Q.

Sie sind als Lieferant oder Dienstleister an uns interessiert?

u

Wie kann man Vertragslieferant oder Dienstleister werden?

Wenden Sie sich an die LICHTSYNERGIE Zentrale. Kontaktdaten auf allen Seiten. Stellen Sie sich vor, erläutern uns Ihr Anliegen und wir sondieren das Interesse auch auf der Seite unserer Mitglieder. Wenn diese eine Zusammenarbeit befürworten verhandeln wir einen Vertrag. Und wenn wir uns einig werden beginnt nach dem beiderseits unterzeichneten Vertrag die Zusammenarbeit. Für Dienstleister gilt dasselbe Verfahren, wenn auch mit anderen Verträgen.

u

Wer kann Vertragslieferant oder Dienstleister der Gruppe LICHTSYNERGIE werden?

Jedes Unternehmen, das im Bereich der Beleuchtung, der Lichtsteuerung, der Gebäude- automation oder elektronischer Komponenten tätig ist oder für diese Bereiche interessante Dienstleistungen bietet.

u

Was bringt ein Vertragsschluss als Vertragslieferant oder Dienstleister dieser Firma?

Neue Absatzwege, neue und zuverlässige Vertragspartner, klare Regelungen, kritische Wegbegleiter und vieles mehr.

F.A.Q.

Sie sind als Kunde an uns interessiert?

u

Kann ich als an den Leistungen und Produkten der LICHTSYNERGIE interessiertes Unternehmen direkt bei der LICHTSYNERGIE kaufen?

Das kommt darauf an. In der Regel wird ein Mitgliedsbetrieb benannt, der die fachliche Bearbeitung und Abwicklung übernimmt. Bei Unternehmen mit Rahmen- verträgen kann es Ausnahmen geben. Fragen Sie uns einfach und wir sprechen miteinander.

u

Was bringt die Beratung durch die Mitglieder der LICHTSYNERGIE?

Unsere Mitglieder gehen auf die Belange der Kunden ein und suchen optimierte Lösungswege. Da wir unabhängig sind können wir auch unabhängig beraten und die beste Lösung für unseren Kunden erarbeiten.

u

WFür wen ist die LICHTSYNERGIE eher ungeeignet?

Privatpersonen können nicht bei unseren Mitgliedern kaufen, sondern nur gewerbliche Abnehmer. Gewerbliche Kunden müssen eine ordentliche Bonität aufweisen damit wir sie bedienen können. Und wer nur auf ganz billig ausgerichtet ist wird vielleicht andere Quellen interessanter finden als unsere qualitativ gute Beratung und Produktqualität…

F.A.Q.

Allgemeine Fragen zur Beleuchtungsoptimierung

u

Gibt es von der LICHTSYNERGIE Lichtplanungen?

Unsere Mitglieder erstellen Lichtplanungen. Wann sie kostenfrei sind oder gegen eine Planungsgebühr erstellt werden muss im Einzelfall und bilateral abgesprochen werden

u

Ist LED wirklich immer die beste Wahl?

Fast immer. Zumindest derzeit. Einschränkungen gibt es in wenigen Fällen, bspw. wegen zu hoher Luftfeuchtigkeit, extremer Temperaturen oder ähnlicher Rahmen- bedingungen. Fragen Sie uns im konkreten Fall.

u

Welche Unterstützung bieten die Mitglieder der LICHTSYNERGIE?

Von der Bestandsaufnahme, der Bearbeitung von Plänen in Form von Lichtplanungen, der Auswahl geeigneter Lösungsvorschläge nach den Erwartungen und ermittelten Eckpunkten des Kunden für seine Vorgaben bis zur Notbeleuchtung und der Koordination der Umsetzung. Manche Mitglieder der LICHTSYNERGIE haben eigene Montagebetriebe und können sogar die Montage durchführen, ansonsten greifen wir auf Vertragspartner aus dem Elektrohandwerk zurück.